Mircea Eliade: Der Magische Flug – Das Okkulte und die Moderne Welt


Inhaltsverzeichnis:

Blick ins Buch:

224 Seiten / in Leinen gebunden / zum Preis von € 19,80 / ISBN: 978-3-937592-06-0

 

  • Vorwort: „Mircea Eliade und die Arche Noah des Heiligen“ (Richard Reschika)
  • Das Okkulte und die moderne Welt – Zeitströmungen aus der Sicht der Religionsgeschichte (Mircea Eliade)
  • Der Magische Flug – Aufsatzsammlung (Mircea Eliade)

Mircea Eliade (1907–1986) gehört zweifelsfrei zu den einflussreichsten Religionsphilosophen des 20. Jahrhunderts. Es gelingt ihm, weitverzweigte, äußerst vielschichtige Phänomene auch für den gebildeten Laien gut verständlich darzustellen. Eliades Auffassung kreist vom Wesen des Heiligen, Mythischen und Religiösen um wiederkehrende Themen und Begriffe, wie jene von der Dialektik des Sakralen und Profanen und der Remythisierung des modernen Menschen. Sein Werk wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und seine Erzählungen und Romane erreichten literarischen Weltruhm. Eliade beschwört unvermittelt die uralten Geheimnisse von Mythos, Ritus und Religion neu. Der Mythenforscher will der technisierten und einseitig naturwissenschaftlichen Welt ein anderes Denken entgegensetzen, er tritt für das Sakrale, das Heilig-Göttliche und auch das Exotisch-Archaische der (Natur)-Religionen ein. Damit ermöglicht er dem Abendland eine geistige Horizonterweiterung ohnegleichen.

 

„Für mich ist das Heilige immer die Offenbarung des Realen, die Begegnung mit dem, was uns rettet, indem es unserem Dasein Sinn verleiht.“  (M. Eliade)

 

Inhaltsverzeichnis:

  • Vorwort von Dr. Richard Reschika: „Mircea Eliade und die Arche Noah des Heiligen“;
  • Kulturelle Strömungen und die Religionsgeschichte;
  • Die Welt / Die Stadt / Das Haus;
  • Einführung in die Mythologie des Todes;
  • Das Okkulte und die moderne Welt;
  • Einige Beobachtungen über das europäische Hexentum;
  • Der magische Flug;
  • Betrachtungen über die religiöse Symbolik;
  • Die Mythologie des Erinnerns und Vergessens;
  • Die Suche nach den „Ursprüngen der Religion“;
  • Krisis und Erneuerung der Religionswissenschaft.